headerPlatz_03.jpg.

Die neue 27-Loch Anlage

GC Föhr rundum neu gestaltet

Der Golf Club Föhr ist der drittälteste Club in Schleswig-Holstein und wagte bereits 2009 eine Investition in die Zukunft. Er erweiterte seine Anlage um 9 Löcher auf 27. 

Nickels Peter Hinrichsen, der in seiner neunjährigen Amtszeit als 1. Vorsitzender des Golf Clubs Föhr die Erweiterung des Platzes maßgeblich vorangetrieben hat, hatte am Ostersonnabend 2009 den "Goldenen Ball" geschlagen.

Am 18. Juli 2009 wurden die von Christian Althaus (Golfplatz-Designer-Büro um Christoph Städler) federführend gestalteten neuen Golfbahnen mit einem Einweihungsvierer und anschließendem Festabend gebührend eröffnet.

Die Anlage des Golf Club Föhr war 1991 zu einem 18-Löcher-Kurs ausgebaut worden und gilt als eine der schönsten in Norddeutschland.

 

Ab Januar 2014 wurde nun noch einmal der "gelbe Platz" komplett umgebaut. Ein modernes, abwechslungsreiches Platzdesign, dass einer norddeutschen Geestlandschaft nachempfundenen wurde, mit naturbelassenen Hindernissen, Teichen und Sandbrachen ist entstanden. Für diese Konzeption konnte GC Föhr Präsident Dr. Joachim Schweim wieder Christian Althaus gewinnen, der sich mittlerweile selbständig gemacht hatte.

 

Zu Pfingsten wurde der "rundum erneuerte" 27-Loch Gesamtplatz mit einem großen Festakt wieder eröffnet. Jedem Spieler stehen nun drei gleich spannende 9-Loch Runden (Blau, Rot, Gelb) zur Verfügung. Alle Bahnen fangen am Clubhaus an und enden dort wieder.